Honda Civic/Acura Integra

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Chonda Ziwik
+ die Autos der Marke Honda Civic und Acura Integra
+ Die Betriebsanweisung
- Die laufende Bedienung
   Der Zeitplan der laufenden Bedienung
   Die Spezifikationen
   Die allgemeinen Angaben über die Einstellungen und die Regulierungen
   Die Prüfung der Niveaus der Flüssigkeiten (jede die 400 km des Laufes oder wöchentlich)
   Die Prüfung des Zustandes der Reifen und ihres Drucks nakatschki (jede die 400 km des Laufes oder wöchentlich)
   Die Prüfung des Niveaus der Flüssigkeit der Servolenkung (jede die 4 800 km des Laufes oder einmal pro drei Monate)
   Die Prüfung des Niveaus ATF АТ/CVT (jede die 4 800 km des Laufes oder einmal pro drei Monate)
   Der Ersatz des motorischen Öls und des fetten Filters (jede die 4 800 km des Laufes oder einmal pro drei Monate)
   Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz der Bürsten der Scheibenwischer (jede die 12 000 km des Laufes oder einmal pro 6 Monate)
   Die Prüfung, die Bedienung und das Laden der Batterie (jede die 12 000 km des Laufes oder einmal pro 6 Monate)
   Die Prüfung des Zustandes, die Regulierung der Bemühung der Spannung und den Ersatz priwodnych der Riemen, (jede die 12 000 km des Laufes oder einmal pro 6 Monate)
   Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz der in der motorischen Abteilung gelegenen Schläuche (jede die 12 000 km des Laufes oder einmal pro 6 Monate)
   Die Prüfung des Zustandes der Komponenten des Systems der Abkühlung (jede die 12 000 km des Laufes oder einmal pro 6 Monate)
   Die Rotation der Räder (jede die 12 000 km des Laufes oder einmal pro 6 Monate)
   Die Prüfung des Bremssystems (jede die 12 000 km des Laufes oder einmal pro 6 Monate)
   Die Prüfung des Zustandes der Sicherheitsgurte (jede die 24 000 km des Laufes oder einmal pro 12 Monate)
   Die Prüfung und die Regulierung der Spielraüme der Ventile (jede die 24 000 km des Laufes oder einmal pro 12 Monate)
   Der Ersatz des filtrierenden Elementes des Luftfilters (jede die 24 000 km des Laufes oder alle zwei Jahre)
   Die Prüfung des Zustandes der Komponenten des Stromversorgungssystemes (jede die 24 000 km des Laufes oder einmal pro 12 Monate)
   Die Prüfung des Niveaus transmissionnogo die Öle RKPP (jede die 24 000 km des Laufes oder einmal pro 12 Monate)
   Die Besichtigung der Komponenten der Aufhängung und des Steuerantriebes, die Prüfung des Zustandes der Schutzkappen der Antriebswellen
   Die Prüfung des Zustandes der Komponenten des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase (jede die 9600 km des Laufes oder einmal pro 6 Monate)
   Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz der Zündkerzen
   Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz WW der Kerzenleitungen, des Deckels und begunka des Verteilers (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)
   Die Prüfung und der Ersatz des Ventiles des Systems der gesteuerten Lüftung kartera (PCV) (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)
   Der Ersatz des Brennstofffilters (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)
   Die Prüfung und die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)
   Die Bedienung des Systems der Abkühlung (oporoschnenije, die Wäsche und die Auftankung) (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)
   Der Ersatz der Bremsflüssigkeit (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)
   Der Ersatz der Flüssigkeit der automatischen Transmission (АТ/CVT) (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)
   Der Ersatz transmissionnogo die Öle RKPP (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)
   Die Ableitung des Zählers des Indikators der Intervalle der Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung und der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Steuersysteme der Motor
+ die Schachtel der Umschaltung der Sendungen
+ Cцепление und die Antriebswellen
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung


ee2d4fca

Der Ersatz der Bremsflüssigkeit (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)

Sie erinnern sich, dass die Bremsflüssigkeit ist es ist vom aggressiven Stoff chemisch und fordert die besondere Vorsicht in Umlauf. Lassen Sie das Treffen der Bremsflüssigkeit ins Gesicht, auf die offenen Grundstücke der Haut und die gefärbten Oberflächen des Autos nicht zu. Außer der Giftigkeit unterscheidet sich die Bremsflüssigkeit auch durch die hohe Hygroskopizität (d.h. der Fähigkeit, die Feuchtigkeit aus der Luft zu akkumulieren). Übermäßig uwlaschnennost der Bremsflüssigkeit führt zur gefährlichen Senkung der Effektivität des Funktionierens des Systems. Verwenden Sie nur frisch die Bremsflüssigkeit, geben Sie sie für lange Zeit in der undicht geschlossenen Verpackung nicht ab.


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Der Ersatz der Bremsflüssigkeit soll regelmäßig und in der strengen Übereinstimmung mit dem Zeitplan der laufenden Bedienung des Autos (erzeugt werden siehe den Zeitplan der laufenden Bedienung). Im Voraus bereiten Sie die ausreichende Anzahl des reinen alten Lumpens oder der Papierhandtücher für die Gebühr der vergossenen Flüssigkeit vor. Zwecks des Schutzes der gefärbten nach der Nachbarschaft gelegenen Karosseriepaneele legen Sie vom alten Lumpen GTZ um.
2. Bereiten Sie ersetzbar die Bremsflüssigkeit der geforderten Sorte (vor siehe die Spezifikationen am Anfang des Kapitels).
3. Nehmen Sie den Deckel vom Behälter GTZ ab.
4. Von der Handpumpe, mit Hilfe der Spritze oder der Gummibirne pumpen Sie die im Zylinder anwesende Flüssigkeit aus.
5. Überfluten Sie in den Behälter frisch die Bremsflüssigkeit, ihr Niveau bis zum unteren Schnitt saliwnoj die Hälse hingeführt.
6. Auf das Niveau der Flüssigkeit im Behälter, abwechselnd prokatschajte aller vier Bremsmechanismen folgend (siehe das Kapitel das Bremssystem), nach dem Anfang des Ausgangs aus ihren Ventilen prokatschki der frischen Flüssigkeit strebend.
7. Noch einmal prüfen Sie das Niveau der Flüssigkeit im Behälter GTZ, erzeugen Sie die entsprechende Korrektur notfalls. Das Bremspedal soll mit dem festen Widerstand ausgedrückt werden – die Empfindung der Weichheit des Laufs ist unzulässig.

Keinesfalls beginnen Sie den Betrieb des Autos, nicht seiend sind in der Intaktheit des Funktionierens der Bremsen absolut überzeugt!

Auf die Hauptseite